CBS: Superbowl bleibt „Gay“ frei

Ob Krise oder nicht – Singlebörsen versprechen im Internet immer gute Umsatzzahlen für die Betreiber, besonders dann wenn es sich um Randgruppen handelt. Jedoch brauchen auch Singlebörsen gute Werbung und clevere Werbeagenturen, die das Produkt in der Zielgruppe an den Mann bringen. An den Mann denkt auch die amerikanische Singlebörse für homosexuelle User www.mancrunch.com und wolle ihren Werbespot zum Superbowl ausstrahlen lassen, in dem sich zwei Männer küssen.

Der Super Bowl ist das Finale der US-amerikanischen American-Football-Profiliga National Football League (NFL). Der Super Bowl ist weltweit eines der größten Einzelsportereignisse und erreicht in den Vereinigten Staaten regelmäßig die höchsten TV-Einschaltquoten des Jahres.

Die amerikanische CBS lehnte die Sendung des Werbespots ab, obwohl (Branchenunüblich) die Betreiber von mancrunch.com die Zahlung eines Barvorschusses angeboten hatten.

Die Betreiber von ManCrunch.com sind der Überzeugung, dass der Werbespot auf Grund seines Inhalts von liberalen Quellen abgelehnt wurde. Sie sind sehr enttäuscht darüber, dass sie auch 2010 noch so stark diskriminiert werden.

Sie sind sehr enttäuscht darüber, dass sie auch 2010 noch so stark diskriminiert werden.