Facebook Places auch in Deutschland

Facebook und Marketing
Als Marketingwerkzeug für Social Media ist Facebook neben anderen Web 2.0 Medien führend. Nun ist Facebook Places auch für Deutschland erhältlich und die User von Facebook haben weitere Features zur Verfügung. Im Vergleich mit anderen Anbietern besitzt die Facebook Places Applikation zwar weniger Features, die aber nach unserer Ansicht nach kein Nachteil sein müssen. Mit 200 Millionen Nutzern für die Mobilen Facebook Applikationen verfügt Facebook vor allem im Bereich der Details über eine sehr starke Position.

Facebook Places hilft dabei

  • Freunden mitzuteilen, wo man sich gerade befindet,
  • zu erfahren, wenn Freunde in der Nähe eingecheckt haben und
  • neue Orte durch die Empfehlungen von Freunden zu entdecken.
  • Facebook Orte ist kein Ortungsdienst und Facebook erstellt keine Bewegungsprofile der Nutzer.
  • Sämtliche individuellen Privatsphäre-Einstelllungen stehen zur Verfügung, so dass genau eingestellt werden kann, welche Freunde generell die Angaben über Facebook-Orte sehen können.
  • Wenn Nutzer dies zulassen, können Freunde sie an einem Ort markieren, an dem sie auch selbst eingecheckt haben. Dies kann jederzeit in den Privatsphäre-Einstellungen wieder ausgestellt werden.
  • Grundsätzlich können die Nutzer entscheiden, ob sie für andere, am gleichen Ort eingecheckte Facebook-Nutzer, auf der Seite des Ortes im Feld „Personen, die jetzt hier sind“ sichtbar sein möchten.
  • Minderjährige sind besonders geschützt und können ihren Standort ausschließlich ihren eigenen Freunden anzeigen.  Dies gilt auch für Markierungen durch Freunde und die Seiten der Orte. Der Name von Minderjährigen ist ausschließlich für Freunde sichtbar.
  • Alle Einstellungen sind sowohl vom Rechner als auch vom Handy zugänglich.
  • Orte, die gegen die Nutzungsbedingungen von Facebook verstoßen, können vom Rechner oder mobil gemeldet werden.

Die Frage nach dem Datenschutz
Die Betreiber von Facebook haben durch die neue Applikation für Mobile Devices eine noch genauere Datenbasis. Nun ist es auch möglich, die bestehenden Daten mit kompletten Bewegungsprofilen abzugleichen. Wir empfehlen grundsätzlich Usern in ihren partiellen Identitäten nur so viel Informationen wie wirklich notwendig für Freunde oder Reputation entsprechenden Präsenzen zur Verfügung zu stellen. Eine weitere wichtige Alternative ist die Streuung der Daten in unterschiedliche Dienste, die sogar mehr Features als Facebook Places bieten.

Hier zu nennen ist www.foursquare.com und www.gowalla.com – die beide für Android, iPhone, Palm und Blackberry zur Verfügung stehen.

Für Marketing und Werbeagenturen
Welche der betreffenden Features nun für Marketing und damit für Werbeagenturen interessant sein können, ist noch offen. Sicherlich werden einige der Features als Vertriebsmöglichkeiten ihren Weg in die Kommerzialisierung finden. Die besten Vertriebs- und Kundenbindungsmöglichkeiten zwischen den vorgestellten Plattformen findet man jedoch eindeutig bei Facebook.