Heidenheim – the Roots und Baden-Württemberg

Ideen und Kreatives aus dem Schwabenland, frisch von der Alb
Nicht nur frische Milch, Silberdisteln und ein paar weltweit bekannte Automarken stammen von der Schwäbischen Alb, sondern ebenso Innovation in Sachen Marketing, Kommunikation und Werbung. Es gibt also nicht nur den Jakobsweg auf dem Pilger Reisen, sondern ebenso einen in Sachen Marketing auf die Schwäbische Alb zu Dreamland unserer Kommunikationsagentur. Unsere Pilger aus Hamburg, Berlin, Frankfurt und natürlich auch München auf der Suche nach Ideen, werden bei uns fündig – denn an Ideen und Leidenschaft mangelt es uns nicht. Vielleicht ist es aus diesem Grund kein Zufall, dass auch eine der Elite-Hochschulen für Design in Schwäbisch Gmünd, nur wenige Kilometer von uns liegt und wir mitten im Innovationsdreieck Baden-Württemberg.

Die Hochschulen in Baden-Württemberg zählen zu den Besten in Deutschland. So ist es auch nicht verwunderlich, dass im Uni-Ranking von Focus, die besten sechs Universitäten  in Deutschland alle in Baden-Württemberg liegen. So zieht unser Unternehmen einen Teil der Angestellten und Praktikanten aus diesem Pool, der zu unserem Erfolg maßgeblich beiträgt. Die wirtschaftsstärkste Region in Europa ist, wie könnte es auch anders sein – Baden-Württemberg. Hier speziell ist der Bereich High-End Technologie und Forschung herausragend, denn Baden-Württemberg ist die innovativste Region in Europa. Weltbekannte Unternehmen haben Ihre Wurzen in Baden Württemberg, von denen einige zu unseren Clients zählen. Diese sind je nach den Industriezweig Maschinenbau und Automobilindustrie zuzuordnen: Trumpf, Heidelberger Druckmaschinen, Festo, Voith, Liebherr, Putzmeister, Röhm und Daimler AG, Porsche, Robert Bosch GmbH, Audi, Smart, Iveco Magirus, ZF Friedrichshafen, Erhard Automotive.

Heidenheim an der Brenz
Wenn wir empfohlen werden, Unterwegs in Hamburg oder Berlin sind, werden wir von unseren Clients immer wieder gefragt: Heidenheim? Wo liegt denn das? Ah! Ulm! Ja, klar! Kenne ich – meine Tochter hat dort Medizin studiert / habe das Ulmer-Münster gesehen / habe einen Freund der dort studiert hat / komme selbst auf Ulm / Albert Einstein kommt aus Ulm. Manch einer nennt sogar Unternehmen wie Voith oder erinnert sich an zeitgenössische Personen, die ihren Geburtsort in Heidenheim oder Umgebung hatten. Ebenso taucht immer wieder „Star-Wars“ auf schwäbisch auf, in dem Lord Vader als „Grasdackel“ bezeichnet wird – welches als virales Video auf YouTube in die Werbegeschichte durch einen Landsmann von uns einging. Wir jedoch wollen unsere Heimatstadt Heidenheim einmal vorstellen – auch wenn es am Anfang ein wenig nach „Asterix“ klingt (denn die Römer sind weg und wir sagen immer noch „Servus!“).

Am nord-östlichen Ende der Schwäbischen Alb, liegt zwischen 478-645 Metern über dem Meer die Stadt Heidenheim an der Brenz, auf dem Mittelgebirge welches aus den Ablagerungen des Jurameers entstanden ist, über 180 km vom Nördlinger Ries bis zur Schweizer Grenze. Durch die Erosionsformen des Kalkgesteins im Karst, entstehen abstrakte Felsformationen, die Höhlen, Karstwannen, Quelltöpfe und die berühmten Jungfrauen im Eselsburger Tal.

Die Landschaft ist geprägt durch ihren Trockenrasen, Wacholderheiden, weitläufige Mischwälder und dem Wahrzeichen der Schwäbischen Alb, der Silberdistel. So verwundert es nicht, daß Heidenheim die Kommune ist, die in der Region den größten Waldbestand besitzt im Regierungsbezirk Stuttgart. Auf einer Gesamtfläche von 107 qkm gehören zu Heidenheim die Stadtteile Schnaitheim, Aufhausen und Mergelstetten. Eine eigene Ortschaftsverfassung haben seit ihrer Eingemeindung Oggenhausen, Großkuchen, Kleinkuchen, Rosenkohl und Nietheim.

Die Stadt Heidenheim zählt zu einem der vier Mittelzentren in der Region Ostwürttemberg mit einem Einzugsbereich von 160.000 Menschen. Die anderen drei Mittelzentren sind Aalen, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd. Durch die engen Verflechtungen jenseits der Landesgrenzen, hat die Handelskammer Ost-Württemberg ihren Sitz in Heidenheim an der Brenz, was ebenso interessant für den Bereich Marketing und Werbung ist. Dazu kommt, daß ebenso wie die Handelskammer die Duale Hochschule Baden Württemberg ihren Standort in Heidenheim besitzt und eine der wichtigen Hochschuleinrichtungen für Baden Württemberg darstellt.

Die Stadt Heidenheim ist mit 50.000 Einwohnern stark industriell geprägt. Durch diese Ausrichtung besteht für den Bereich Wirtschaft die Notwendigkeit der Kommunikation, der Werbung und des Marketings. So sind die bekanntesten Unternehmen in Heidenheim Voith Maschinenbau mit ca. 5,7 Milliarden EUR Umsatz, die Hartmann Gruppe mit ca. 1,75 Milliarden EUR Umsatz, die Carl-Edelmann GmbH mit 231 Millionen EUR Umsatz, EPCOS mit 1,73 Milliarden Umsatz sowie verschiedene Mittelständische Unternehmen.

Heidenheim und Dreamland als Werbeagentur
Obwohl wir über die „Grenzen“ von Heidenheim tätig sind, komischerweise sogar mehr als in Heidenheim selbst als Agentur, kennt man uns gut im „Städtle“ (schwäbisch für Stadt ab einem Einzugsbereich von 50.000 Einwohnern) und speziell unseren Herrn Fache, der auch in der Umgebung mit seiner Band Ikarus „rockt“, um auch hier seine kreativen Energien freien Lauf zu lassen. Aber auch Herrn Suttner, der an der DHBW als Dozent tätig ist und im Stillen sich an sozialen Projekten in Steinheim am Albuch beteiligt. Ebenso unsere Mitarbeiter aus der Region, die ehrenamtlich bei der Feuerwehr / THW arbeiten, sich engagieren in Sport oder kommunalen Projekten in ihrer Freizeit. Ja, auch hier sind wir bekannt wie ein „bunter“ Hund – und das ist „gut so“. Wir sind trotz allem unseren Wurzeln treu geblieben, „bodenständig“, innovativ (im schwäbischen „Käpsela“), offen für Neues (im schwäbischen „wunderfitzig“) und mit Leidenschaft für Menschen und Ideen (im schwäbischen „des Herz auf´m richtiga Fleck“). Und noch besser daran ist, dass wenn wir „Unterwegs“ sind, Unternehmen diesen „Schwäbischen Erfindergeist“ vermitteln, uns diese Eigenschaften für unsere Kunden den Erfolg bescheren.